Herren 40 gegen Club zur Vahr (2)

my_image Herren 40 – Punktspiel beim Club zur Vahr 05.07.2020

Nach dem Rückzug von drei der sechs ehemaligen Mannschaften der Regionsliga Anfang Juni finden in diesem Sommer die Punktspiele im Hin- und Rückspiel-Modus statt. Am Sonntag kam es in Bremen zum „Rückspiel“ gegen Club zur Vahr, nachdem die erste Begegnung beim TCF Mitte Juni wegen Regens in den Doppeln beim Stand von 3:1 abgebrochen werden musste und noch nachgeholt wird.

Die Wettervorhersage war für den Tag nicht besonders vielversprechend, deshalb wurden die Einzel wieder auf vier Plätzen gleichzeitig ausgetragen. Zum ersten Mal in dieser Saison lief Bernd Haas an Nr. 4 für den TCF auf, die 2:6 3:6-Niederlage war my_image dann wohl auch insbesondere auf die fehlende Spielpraxis zurückzuführen. Peter Rengel, zum ersten Mal in dieser Saison an Nr. 2, verbesserte seine Saisoneinzelbilanz auf 3:0 durch einen nie gefährdetes 6:1 6:2 gegen seinen Konkurrenten Björn Conrad. Auch Yongjian Zheng hat in diesem Jahr noch keinen Satz verloren, dieses Mal musste sich Jens Schwarting mit 4:6 1:6 unserer Nr. 3 geschlagen geben. Und apropos „Konstanz“, Axel Dürer verlor auch sein drittes Einzel in dieser Saison, wieder knapp, dieses Mal nach 2:40 Std. mit 3:6 7:6 3:6 gegen Jens-Christian Kaemena, dem er schon vor 3 Wochen unterlegen war.

Das Wetter wurde jetzt zur Mittagszeit immer ungemütlicher. Die beim Zwischenstand von 2:2 durchführten Doppel fanden zum Teil bei leichtem oder etwas stärkerem Nieselregen statt, mussten sogar einmal kurzfristig unterbrochen werden. Für den TCF kamen Arne Eckert und Marc Stolze für Yongjian und Bernd zum Einsatz. Das Spiel war enger als es die 1:6 4:6-Niederlage vermuten lässt. Der zweite Satz war durchaus umkämpft, im entscheidenden Augenblick hatten die Gastgeber allerdings die Nase vorn. Das erste Doppel mit Axel Dürer und Peter Rengel hatte Minuten vorher aber auf dem Court nebenan mit seiner bisher besten Saisonleistung Image und einem 6:1 7:5 den dritten Punkt für den TCF geholt, so dass die Mannschaft nach wie vor ungeschlagen ist.

Am kommenden Sonntag kommt es dann zum Rückspiel gegen Schwanewede, die aktuell eine 2:2-Bilanz haben. Auswärts konnten wir vor gut 2 Wochen mit 4:2 gewinnen, aber – wie dieses Ergebnis schon zeigt – das wird wieder eine „ganz enge Kiste“. Die Beendigung des Hinspiels gegen den Club zur Vahr wird dann erst im August oder September erfolgen, ein Termin steht noch nicht fest.