P4280197-256.jpg

+++ Bereiche der Anlage des TCF werden außerhalb normaler Spielzeiten videoüberwacht +++

manfred holtus1 100

Der TCF trauert um sein Ehrenmitglied Manfred Holtus

Mit seinen langjährigen Vorstandstätigkeiten in unterschiedlichen Funktionen für unseren Verein hat Manfred die Geschicke des Vereins entscheidend mitgeprägt.

Insbesondere als Mitorganisator für unsere Breitensportturniere haben wir sein Engagement sehr geschätzt. Wir sind ihm sehr dankbar dafür und werden ihn in sehr guter Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen. Wir wünschen Ihnen viel Kraft.

Der Vorstand und die Mitglieder des TC Falkenberg

 



egon hastedt1 100Der TC Falkenberg trauert um sein Gründungsmitglied und Ehrenvorsitzenden Egon Hastedt

1984 hat Egon unseren Verein mitgegründet. Seitdem war er immer aktiv für den TC Falkenberg tätig. Mit seiner außergewöhnlichen Persönlichkeit hat er über viele Jahre als Vorsitzender die Geschicke des Vereins und das gesamte Vereinsleben entscheidend mit gestaltet und geprägt. Wir haben ihn dabei zu jeder Zeit als fairen Sportsmann und klugen Ratgeber kennengelernt und sehr geschätzt.

Nach seiner nahezu 30-jährigen Vorstandstätigkeit wurde er 2013 unser Ehrenvorsitzender und stand uns auch in dieser Funktion weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.

Egon hat tiefe Spuren hinterlassen. Wir haben ihm viel zu verdanken und werden ihn in sehr guter Erinnerung behalten. 

Unser Mitgefühl gilt Renate und ihrer Familie. Wir wünschen Euch viel Kraft.

Der Vorstand und die Mitglieder des TC Falkenberg

 

Eine erfolgreiche Saison

Die Mannschaft Damen 50 II hat die Sommersaison mit einem 3. Platz in der Bezirksklasse abgeschlossen.

Das Ziel, die Klasse zu erhalten, wurde erreicht.

Es begann mit dem „Nachbarschaftsduell“ gegen die Frauen aus Grasberg. Zwei Einzel und beide Doppel konnten wir gewinnen. Das ging richtig gut los. Bei sonnigem Wetter, bester Stimmung und einem köstlichen Essen von Reza beendeten wir den Punktspieltag ( 4:2 ).

Leider ließen uns die Spielerinnen des TC Oyten im zweiten Punktspiel keine Chance. Das wunderbare Essen (reichlich Paella) und nur ein gewonnenes Match mussten uns trösten (1:5). Trotz der Niederlage war es ein wunderschöner Sommertag.

Gleich im nächsten Spiel gegen den Aufsteiger Bremerhavener TV v. 1905 kassierten wir eine weitere Niederlage. Trotz der zwei 3-Satzspiele - es war also eng – fuhren wir mit einer deutlichen Niederlage nach Hause (0:6).

Im Streiten um den Klassenerhalt wurde es nun richtig spannend. Im 4. Match gegen Schiffdorferdamm - bis dahin 2. in der Tabelle – musste mindestens ein Unentschieden erreicht werden. Gesagt – getan! Zwei Einzel und ein Doppel wurden gewonnen. Die beiden anderen Einzel gingen in jeweils drei Sätzen knapp an die gegnerische Mannschaft. Das Remis an diesem sehr schönen Sommertag wurde mit einem hochgelobten Essen von Reza beendet (3:3).

Eine aufmunternde Mail von Marianne brachte uns die nötige Motivation für das letzte Spiel, schließlich standen wir in der Tabelle auf dem vorletzten Platz. Zu Gast waren die Frauen des Bremer TV v. 1896. Dank einer geschlossenen Mannschaftleistung (Unterstützung der Spielerinnen am Rand) gelang uns ein deutlicher Sieg (6:0). Schon wieder gute Stimmung, wie immer kulinarisch verwöhnt von Reza und ein paar Flaschen Prosecco beendeten diesen perfekten Spieltag und damit die erfolgreiche Saison.

Bärbel